Home Verein Historie Nordland Kämpfer Handwerk Raubgut Links Termine Kontakt Literatur

 

 

Eketorp

           

 

           
Die Burg Eketorp ist eine auf den ursprünglichen Fundamenten wiederaufgebaute Fluchtburg. Sie liegt im südlichen Teil der Insel Öland. Diese Gegend war bereits 300 n.Chr. besiedelt.

Die erste Burganlage wurde 400 n.Chr. errichtet und bis ins 13.Jahrhundert weiter ausgebaut und dann aufgegeben.

Die älteste Bebauung auf dem Platz stammt aus dem 4.Jahrhundert und war eine runde Befestigung mit einem Durchmesser von 57m. Schon im 5.Jhd. wurde sie wieder abgerissen und rund um das alte Zentrum eine neue Ringmauer mit einem Durchmesser von 80m errichtet. Es gab ungefähr 50 

Häuser innerhalb der Ringmauer, die teils an der Innenseite der Mauer und teils im Zentrum der Siedlung standen.

Im 7.Jhd. wurde die 2.Siedlung aufgegeben und wurde 400 Jahre lang fast nicht genutzt. Im 12.Jhd. wurde die Ringmauer wieder aufgebaut und die Innenbebauung durch Holzhäuser ersetzt. Die Siedlung wurde zu dieser Zeit vermutlich als Garnison genutzt.

      
Die Burg wurde größtenteils rekonstruiert, die Ringmauer und die mit Zinnen versehene Brustwehr wurden in der Art der 2.Siedlung wiederaufgebaut. Die innere Bebauung besteht aus Steinhäusern der 2. und Holzhäusern der 3.Siedlung. Im Museum, welches in den rekonstruierten Häusern der Anlage liegt, wird eine Auswahl der 24.000 bei den Ausgrabungen gemachten Funde gezeigt.
    
www.raa.se/eketorp (Burg Eketorp, S-38065 Degerhamn)
 

Seitenaufrufe:

Berlicumer Marketendertross
Reitende Boten bitte melden bei: info@berlicum.de.